Was haben leere Milchpackungen mit diesem T-Shirt zu tun? Im VHS-Kurs mit der Dozentin Doris Brose haben am Sonntag sechs Teilnehmerinnen im FREILab gelernt, wie man aus einfachsten Mitteln Siebdruckrahmen herstellt und mit Schablonentechnik eigene Motive auf Stoffe druckt. Diese Methode hat neben den geringen Kosten zum Vorteil, dass sie ohne großen Aufwand eine kleine Serie an identischen Textildrucken ermöglicht. Dazu kommt noch jede Menge Spaß am kreativen Arbeiten und eine Prise Adrenalin beim Abziehen der Schablone. Hier geht's zu den Fotos...

Vielen Dank an Doris Brose für den tollen Kurs! Die nächsten FREILab-Kurse mit der Mode- und Schnittmusterdesignerin Doris sind "Lieblingsklamotten kopieren" an vier Montagabenden im April und Mai (9.4., 16.4, 23.4., 7.5. - je 17:30-21:00 Uhr) und "Lieblingsshirt kopieren"  (Samstag den 16.06. von 10:00-15:30 Uhr). Bei Interesse bitte anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

Seit Anfang Januar riecht man im FREILab wieder dezente Aromen verbrannten Holzes, hört das Rauschen der mächtigen Abluftanlage, sieht es aus der Nerdkammer blitzen und funkeln. All das bedeutet: Unser Großprojekt ist fertig, unser Lasersaur hat seine Arbeit aufgenommen! 

Der Lasersaur ist ein "Eigenbau"-Lasercutter mit besonders großer Arbeitsfläche und einer 100 W starken Laserröhre. Mit einem Lasercutter kann man blitzschnell Materialien wie Holz, Pappe oder Acrylglas schneiden, anritzen oder markieren. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von Boxen und Halterungen über Lampenschirme bis hin zu Architekturmodellen und Weihnachtsgrußkarten - oder alles was ihr wollt. Der Lasercutter steht all unseren Mitgliedern - nach Einweisung - ab sofort zur Verfügung.

Der Cutter ist unser bisher größtes und aufwendigstes "Eigenprojekt". Eine Gruppe von neun Begeisterten hat das Projekt in mehrmonatiger Detailarbeit durchgeführt, das bedeutet Planung, Beschaffung, Sicherheitskonzept, mechanischer Aufbau, Abluftanlagenbau, Elektronikentwicklung, Test und Debugging... Unsere Laserhelden haben einen wahnsinnigen Job gemacht, und das alles natürlich rein ehrenamtlich.

Finanziert werden konnte der Cutter insbesondere durch eine großzügige Unterstützung durch die anstiftung. Ganz herzlichen Dank! Außerdem konnten wir bedeutende Privatspenden einsammeln und einen Teil der Kosten über die Beiträge unserer Mitglieder bezahlen.

Wer den Cutter mal in Aktion sehen möchte, kann gerne zu unseren Öffnungszeiten vorbeikommen!

Hier geht's zur vollständigen Bildergalerie...

Am Dienstag den 9. Januar startet auch das Reparaturcafé Freiburg ins neue Jahr 2018! Wer Hilfe bei der Reparatur kaputter Gegenstände braucht, kann diese zwischen 18 und 21 Uhr ins FREILab bringen und bekommt kompetente, ehrenamtliche und freundliche Hilfe bei der Reparatur.

 

 

 

Hier das erste Projekt unseres neuen Mitglieds Janos! In mühsamer Detailarbeit hat er in die Flasche gebohrt und gefräst und so ein echtes Kleinod geschaffen. Wer ebenso wie Janos ein schönes Werkstück geschaffen hat, ist herzlich eingeladen, uns Bilder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu schicken, wir stellen sie gerne auf die Homepage!

Geht es euch manchmal ähnlich? Ihr braucht bei eurem Projekt gerade sehr spezifisches Know-How, aber wisst nicht so richtig, wen ihr fragen könnt. Oder ihr bastelt an einem Super-Projekt und habt Lust, eure Ideen im Austausch mit anderen zu erweitern.

Genau für solche Anlässe möchten wir für unsere Mitglieder gerne regelmäßige themenspezifische Treffpunkte ins Leben rufen. Wer ein Projekt oder Ideen zum Thema hat, sich halbwegs auskennt und Wissen weitertragen möchte, wer Blutige-Anfänger- oder Fortgeschrittenen-Fragen hat oder sich einfach nur für alles interessiert, ist herzlich eingeladen - wir freuen uns auf Diskussionen und Austausch!

Liebe Freunde des FREILabs,

Das Café FREILab am 9.11.17 muss leider aus organisatorischen  Gründen auf den 16.11, also eine Woche nach hinten verschoben werden. Wir hoffen, dass trotzdem möglichst viele können.

Am 5. November haben wir unseren zweiten Tag der offenen Tür abgehalten. Dank Kooperation mit der VHS und passender Berichterstattung in DER SONNTAG haben viele Gäste und Interessierte die einzig sinnvolle Möglichkeit wahrgenommen, solch einen verregneten Nachmittag zu verbringen: Ein Besuch beim Tag der offenen Tür im FREILab!

Danke vor allem an alle Helfer_innen, die unsere Gäste begrüßt, begleitet, informiert und bespaßt haben. Danke auch an alle, die vorbeigekommen sind, es hat uns Freude bereitet, unsere Werkstatt zu zeigen und mit euch Boote zu basteln und den 3D-Drucker zum Glühen zu bringen.

Hier geht's zu den Fotos...

Das FREILab  lädt am 5. November 2017 ab 11 Uhr zum Tag der offenen Tür in die Ensisheimer Str.4  (Hinterhof) ein!

Hier kann Freiburgs Offene Werkstatt besichtigt und von 3D-Druckern über Textil-Arbeitsplätze bis hin zu einer professionell ausgestatteten Holzwerkstatt allerhand Erstaunliches entdeckt werden.

Neben einer Führung durch die Räume der Mitmach-Werkstatt wird es für große und kleine Besucher die Möglichkeit geben, ein kleines Segelboot in unserer Werkstatt zu bauen oder ein einzigartiges Souvenir an unserem 3D-Drucker zu drucken.

 Der Eintritt ist frei, wir freuen uns auf euch!

Hier ein paar Impressionen von unserem letzten Tag der offenen Tür im vergangenen Sommer.

Unterkategorien