Seit Anfang Januar riecht man im FREILab wieder dezente Aromen verbrannten Holzes, hört das Rauschen der mächtigen Abluftanlage, sieht es aus der Nerdkammer blitzen und funkeln. All das bedeutet: Unser Großprojekt ist fertig, unser Lasersaur hat seine Arbeit aufgenommen! 

Der Lasersaur ist ein "Eigenbau"-Lasercutter mit besonders großer Arbeitsfläche und einer 100 W starken Laserröhre. Mit einem Lasercutter kann man blitzschnell Materialien wie Holz, Pappe oder Acrylglas schneiden, anritzen oder markieren. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von Boxen und Halterungen über Lampenschirme bis hin zu Architekturmodellen und Weihnachtsgrußkarten - oder alles was ihr wollt. Der Lasercutter steht all unseren Mitgliedern - nach Einweisung - ab sofort zur Verfügung.

Der Cutter ist unser bisher größtes und aufwendigstes "Eigenprojekt". Eine Gruppe von neun Begeisterten hat das Projekt in mehrmonatiger Detailarbeit durchgeführt, das bedeutet Planung, Beschaffung, Sicherheitskonzept, mechanischer Aufbau, Abluftanlagenbau, Elektronikentwicklung, Test und Debugging... Unsere Laserhelden haben einen wahnsinnigen Job gemacht, und das alles natürlich rein ehrenamtlich.

Finanziert werden konnte der Cutter insbesondere durch eine großzügige Unterstützung durch die anstiftung. Ganz herzlichen Dank! Außerdem konnten wir bedeutende Privatspenden einsammeln und einen Teil der Kosten über die Beiträge unserer Mitglieder bezahlen.

Wer den Cutter mal in Aktion sehen möchte, kann gerne zu unseren Öffnungszeiten vorbeikommen!

Hier geht's zur vollständigen Bildergalerie...