Den Wert von Konsumgütern und Gebrauchsgegenständen erfahren, mit den eigenen Händen kreativ werden und positive Wertschätzung erfahren – darum geht es beim Projekt „Verbessern statt wegschmeißen  - Upcycling mit Jugendlichen“.
 
Gemeinsam mit Jugendlichen sollen im FREILab Upcycling-Aktivitäten durchgeführt werden. Die Jugendlichen sind zwischen 12 und 18 Jahren alt und stammen teilweise aus unterprivilegierten sozialen Verhältnissen oder haben Fluchterfahrung erlebt. Das Projekt verbindet die Vermeidung von unnötigem Konsum mit dem Innovationspotential einer offenen Werkstatt. Die Jugendlichen sollen so dabei unterstützt werden, eigene, insbesondere technische Lösungswege zu finden, um effizient mit Ressourcen umzugehen und alten oder defekten Dingen neuen Wert zu verschaffen.
 
Möglich wird das Projekt durch die großzügige finanzielle Unterstützung durch die Hans Sauer Stiftung - herzlichen Dank dafür! Die insgesamt zehn Termine mit wechselnden Gruppen starten in der Pfingstwoche und gehen bis Ende Juli. Wir freuen uns darauf, unser Bildungsangebot mit diesem Projekt ausweiten zu können!